Auf dem Landweg nach NEW YORK am 02. Februar 2020

Zeit: 13 Uhr (Einlass), 14 Uhr (Beginn) (Dauer ca. 2,5h inkl. 15 min Pause)
Eintritt: 16,50 € (Tageskasse), 15,50 € (Ermäßigt), 6 € (Kinder von 6 bis 17 Jahren), Eintritt frei für Kinder unter 6 Jahren | Ticketvorverkauf unter www.erdanziehung.com

Auf dem Landweg nach New York – Leavinghomefunktion

Was ist der richtige Weg? Eine Frage, die wir alle kennen, die sich uns fast täglich stellt. Doch was ist der richtige Landweg nach New York? Um die Antwort darauf zu finden, machen sich fünf Freunde gemeinsam auf einen langen Weg. Diese Geschichte ist eine Story über Abenteuer, Freundschaft, Glück und Unglück. Eine Geschichte mit herrlichen Antworten auf viele Fragen…

Fünf Freunde, zwei Jahre und die Suche nach einem Landweg von Berlin nach New York City. Dies ist die außergewöhnliche Geschichte eines authentischen Roadmovies. Im ständigen Kampf gegen Wind, Wetter und russische Technik machen sich die fünf Absolventen europäischer Kunsthochschulen in ihren Ural 650-Motorrädern mit Seitenwägen auf den langen Weg. 40.000 Kilometer tuckert die kleine Gruppe über feinsten Teer, endlose Holperstraßen, wüste Waldwege, durch tiefe Sümpfe und reißende Flüsse immer Richtung Osten – mit unzähligen Stopps und Einladungen zum Bleiben.

Die Menschen, denen sie begegnen, öffnen ihnen ihre Häuser, helfen bei Reparaturen, und erzählen ihre Geschichte. Sie überwinden die «Road of Bones», stehen in Kasachstan vor Gericht und irren durch die mongolische Steppe. Den Fluss Kolyma befahren sie 1600 Kilometer bis zur Mündung per Floß – angetrieben von den Motoren ihrer Maschinen. Nach der Beringstrasse geht es an der Westküste bis nach Los Angeles und schließlich bis zum Ziel ihrer abenteuerlichen Reise: New York City.
 
Um 17 Uhr am gleichen Tag findet auch ein Dia Vortrag über den Weltenwanderer statt, alle weiteren Infos wie immer unter: www.erdanziehung.com