Humanistischer Salon im PARKS

Humanistischer Salon „Eine Welt ohne Abfall“ – 10. Dezember 2017

Lade Karte ...

Datum / Uhrzeit
Date(s) - Sonntag, 10 Dezember
11:00 - 14:00

Ort
PARKS

Kategorie(n)


Humanistischer Salon im Weidenzimmer des PARKS Nürnberg

Eine Welt ohne Abfall | Cradle to Cradle – wie du und ich | Vortrag und Diskussion
mit Dr. Monika Griefahn und Prof. Dr. Michael Braungart

 

Zeit: 11-14 Uhr
Eintritt: 9 € / 6 € ermäßigt für Studierende. Nur Tageskasse, keine Voranmeldung. Die Zahl der Plätze ist begrenzt, Einlass in der Reihenfolge des Erscheinens.

 

Der Humanistische Salon ist ein Treffpunkt für aufgeschlossene Menschen, die kreative Ideen und klare Worte schätzen und gerne über den Tag hinausdenken.

Ähnlich wie in den Salons der Aufklärung werden hier die Fortschritte der Wissenschaften und die Argumente der Philosophie präsentiert und diskutiert. Jede/r kann teilnehmen. Klaviermusik umrahmt das Programm. Geprägt von den Idealen des weltlichen Humanismus, entsteht so ein neues Sonntagsangebot mitten in Nürnberg, ein Netzwerk Interessierter und ein Freiraum für Bildung.

Ablauf: Jede Veranstaltung beginnt um 11 Uhr mit Klaviermusik und Gelegenheit zu Begegnung und Imbiss. Zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr findet das jeweilige Programm statt, unterbrochen von einer kurzen Pause. Um 14 Uhr endet die gemeinsame Zeit mit Klaviermusik und Verabschiedung der Gäste.

Kategorien: Der Salon zeigt sich in dreierlei Gestalt: Attraktive Neuerscheinungen werden im »Podium der brisanten Bücher [PbB]« vorgestellt. Zugespitzte Plädoyers werden im »Kasino der forschen Rede [KfR]« gehalten. Und spannende Kontroversen werden im »Forum der heißen Debatten [FhD]« geführt. Diese drei Formate wechseln sich ab. Allen dreien gemeinsam ist die Diskussion mit dem Publikum und der gesellige Rahmen.

Thema am 10. Dezember 2017:

Eine Welt ohne Abfall | Cradle to Cradle – wie du und ich.
Vortrag und Diskussion mit Dr. Monika Griefahn und Prof. Dr. Michael Braungart

Energie sparen, enthaltsam sein, die Produktionsprozesse effizienter und weniger schädlich gestalten – solche Prinzipien von Nachhaltigkeit klingen nicht besonders attraktiv. Die Natur geht als Beispiel voran,
indem sie verschwenderisch produziert. Das Cradle-to-Cradle-Prinzip orientiert sich an der Natur: Produkte und Produktionsprozesse sollen so entwickelt werden, dass Verschwendung kein Problem mehr ist. Sie
sind für Mensch und Natur komplett unschädlich und sogar nützlich. Das Cradle-to-Cradle®-Designkonzept („Von der Wiege bis zur Wiege“) bereitet den Weg zu einem neuen Wirtschaftssystem, in dem Innovation, Positivität, Qualität und Kreativität im Mittelpunkt stehen.

Alle Termine des Humanistischen Salons im PARKS auf einen Blick:

 

  Sonntag, 08. Oktober 2017   Ist Religion noch vermittelbar? Alte Texte, neue Deutung, umstrittener Sinn
  Sonntag, 05. November 2017 Wissenschaft und/oder Spiritualität? Von der inneren Haltung bei der Gestaltung unserer Zukunft
  Sonntag, 10. Dezember 2017   Eine Welt ohne Abfall – Cradle to Cradle – wie du und ich
  Sonntag, 21. Januar 2018   »Biologismus« contra »Gender-Wahn«? – Geschlechterverhältnisse zwischen  biologischer und sozialer Identität
  Sonntag, 18. Februar 2018   »Wissen statt Glauben!« – Das Menschenbild des neuen Humanismus
  Sonntag, 18. März 2017   Thema noch nicht bekannt

 
Humanistischer Salon Programm2017-2018